Die Landesmeisterschaften 2017

Geschrieben von Nezir Beganovic. Veröffentlicht in Berichte.

Seit Anfang Mai sind die Landesmeisterschaften 2017 im Gange. Für unsere Mitglieder ging es letzten Samstag los - in Laudenbach mit den Ordonnanzgewehr Disziplinen. Unsere SG-Schützen waren zu dritt da: Emil, Philip und Helmut. Emil konnte einen dritten Platz bei den ersten Wettkämpfen erreichen und gewann eine Bronzemedaille in Ordonnanzgewehr offene Visierung.

 

Sommerfest 2017

Geschrieben von Nezir Beganovic. Veröffentlicht in Berichte.

Ein paar Impressionen  vom diesjährigen Sommerfest hat Emil für uns eingefangen, danke an dieser Stelle dafür. Smile

Bei wunderschönem Frühsommerwetter konnten wir unser jährlich wiederkehrendes Sommerfest, im Anschluss an den Tag der offenen Tür, begehen. Viele Schützen und Jäger trugen zu einem gelungenen Tag bei, ein herzliches Dankeschön an alle Helfer an dieser Stelle. Unser Gastwirt Viktor hatte extra die "roten Schuhe" engagiert um seine und unsere Gäste auf der neu gestalteten Terrasse mit flotter Musik zu unterhalten. Viele Besucher waren gekommen, sich unsere schöne Schießanlage näher zu betrachten, gerne wurde das Angebot des reduzierten Aufnahme- und ermäßigten Jahresbeitrages wahrgenommen, wir dürfen mehr als 20 Neumitglieder in unseren Reihen begrüßen. Herzlichen Dank an Viktor für das schon traditionelle Fass Freibier zu unserem Sommerfest und natürlich auch an sein nettes Team, das uns und unsere Gäste bestens bewirtete, auch das Buffet war bewährt "Spitze". Es war sehr schön anzusehen, dass einmal alle Abteilungen gemeinsam die "offene Tür" in gemütlicher Runde beschlossen. 

Willi Vogel auf der Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied ernannt

Geschrieben von Frank Herholz. Veröffentlicht in Berichte.

thumb WilliVogel Ehrenmitgliedernannt Foto zeigt von links Roland Dupont, Willi Vogel (im Rollstuhl sitzend) und Gerhard Stenzel

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Pforzheim 1450 e.V. wurde der 89-jährige Willi Vogel zum Ehrenmitglied ernannt. Mit dieser seltenen Ernennung ehrt die SG Pforzheim den langjährigen Schießleiter Pistole für seine Verdienste um das Schützenwesen, aber auch um seine erfolgreichen Bemühungen, die Elektronik der Schießanlagen zu warten und Instandzuhalten. Außerdem ist der gelernte Elektrotechniker seit genau 50 Jahren Mitglied des ältesten Pforzheimer Vereins.

Daneben konnte Vereinsvorstand Gerhard Stenzel auf eine Erhöhung der Mitgliederzahl um 30 Personen hinweisen, was nicht dem allgemeinen Trend bei Schützenvereinen entspricht. Grund dürfte die gute Vereinsarbeit und vor allem auch der jährliche Tag der offenen Tür sein, den viele Schießsportinteressierte zum Beitritt nutzen. Weiter macht die Aufhübschung des Gastronomiebereichs gute Fortschritte. Die Terrasse ist rechtzeitig zur Freiluftsaison neu gepflastert worden, der eigene Spielplatz wurde bereits im vergangenen Jahr auf Initiative von Gaststättenpächter Viktor Heinrich mit neuen sicheren Spielgeräten ausgestattet.

Schützenmeister Roland Seebold ließ das vergangene Jahr aus sportlicher Sicht nochmal an den Gästen vorbeiziehen. Höhepunkt war, wie jedes Jahr, die erfolgreiche Durchführung der Deutschen Meisterschaft im August. Genauso erwähnenswert ist der erneute Weltmeistertitel für Franz Lotspeich mit der Perkussionsflinte, diesmal errungen in Ungarn. Auf dem Empfang für den Weltmeister Lotspeich wurde dann von Gerhard Lang, dem neugewählten Präsidenten der internationalen Vorderladervereinigung, zunächst mündlich zugesagt, daß die Weltmeisterschaft 2021 erneut nach Pforzheim vergeben wird.

Schatzmeister Axel Wendt konnte von einem nicht unbeträchtlichen Überschuß in der Kasse berichten, der den Rücklagen zugeführt wird und von geplanten und finanziell abgesicherten Baumaßnahmen, so daß die SG derzeit finanziell ohne Probleme dasteht.

Wiedergewählt wurden Gerhard Stenzel (Vorsitzender), Schatzmeister Axel Wendt und Protokollführer Bodo Binder. Ebenso Kassenprüferin Sabine Riethmayer, Beauftragter für Neumitglieder und Interessenten Gustav Hörger, Ehrungs- und Veranstaltungsbeautragter Roland Dupont sowie Bogenschießleiter Peter Dörrer. Neu ins Gremium kommen Pistolenschießleiter Andreas Katz und Schießleiter Wurfscheiben Ralf Benken. Ebenfalls wieder ins Gremium zurück kehrt Pressereferent Frank Herholz, der berufsbedingt eine Legislaturperiode ausgesetzt hat.

Text und Foto: Frank Herholz.

Neujahres- und Dreikönigsschiessen 2017

Geschrieben von Emil Treuer. Veröffentlicht in Berichte.

Unserer Tradition folgend hat auch dieses Jahr unsere Schützengesellschaft das Neujahres- und Dreikönigsschiessen am 6. Januar gefeiert. Bei klirrender Kälte, eisigem Schießstandboden aber doch heißer Atmosphäre haben etwa 70 Gäste und Helfer den Weg zu uns gefunden. Die sportliche Herausforderung angenommen und das Ziel ins Auge gefasst haben 63 Schützen; diese Teilnehmerzahl war niedriger als in 2016, waren doch einige Kollegen erkältet oder weit in den Süden verreist.
 
Die Gäste - im übrigen nicht alle sind aktive Sportschützen - haben Vorderladergewehre aus dem 19. Jahrhundert erleben können und mit Schwarzpulver und Rauchschwaden auf 50 meter Entfernung die Zeilscheiben getroffen. Die Herausforderung war gross, denn es galt die 50mm durchmessende "10" zu treffen - auch im frei stehenden Anschlag. Unser Kollege Ulli Kubitza hat dies vorbildlich geschafft und den von Hans Lucke gestifteten Vorderlader-Langwaffenpokal für sich entschieden - vor Ralf Kunzmann und Regine Voitl.