Jahreshauptversammlung 2014

Geschrieben von Frank Herholz. Veröffentlicht in Berichte.

 

Die Schützengesellschaft lud wieder einmal zu ihrer Jahreshauptversammlung in den großen Saal des Schützenhauses ein.

Oberschützenmeister Roland Dupont ließ das vergangene Jahr 2013 Revue passieren und konnte den wenigen anwesenden Mitgliedern berichten, daß es keine großen Probleme gab. Nach wie vor Sorgen bereitet allerdings die mittlerweile 42 Jahre alte Anlage mit Schießständen und Gebäuden. Vorrangig müssen die Sanitärräume der Gaststätte saniert werden, auf manchen Schießständen muß der Fußboden erneuert und irgendwann muß mit einem Ausfall der Heizungsanlage gerechnet werden. Auch die Seilzuganlage auf den 100-m-Großkaliberständen muß ausgetauscht werden.

Der erste Schützenmeister Gerhard Stenzel, zuständig für den Bereich Sport, berichtete von erfolgreichen Deutschen Meisterschaften, die alljährlich in Pforzheim stattfinden und auch in den nächsten Jahren bei uns in Pforzheim stattfinden werden. Leider hat der Deutsche Schützenbund in den nächsten Jahren keine internationalen Wettkämpfe zu vergeben, so daß die Schützengesellschaft in Eigenregie ein Vorderladerturnier mit internationaler Beteiligung plant. Doch die Planungen befinden sich noch in einem frühen Stadium. Erfreulich war auch, daß der Schützenkreis wieder eine Kreismeisterschaft nach Pforzheim gegeben hat, so daß die Schützen nicht gezwungen waren, für diesen Wettkampf bis nach Nußloch zu fahren. Stenzel hofft, daß der Schützenkreis zukünftig wieder verstärkt Meisterschaften auf der zentral gelegenen Anlage der Schützengesellschaft austrägt, um seinen Mitgliedern lange Reisen zu den diversen Wettkampfstätten zu ersparen.

SG Pforzheim verpasst knapp den Aufstieg in die 2. Bundesliga Luftpistole

Geschrieben von Dr. Stephan Stathel. Veröffentlicht in Berichte.

Bei der heutigen Relegation zur 2. Bundesliga Südwest in der Disziplin Luftpistole verpassten die Schützen der SG Pforzheim denkbar knapp den Aufstieg. Zur Disposition standen 3 Aufstiegsplätze, um die insg. 10 Mannschaften antraten (je die Erst- und Zweitplatzierten der Landesverbände Saar, Pfalz, Baden, Südbaden und Württemberg). Nach dem vorläufigen 2. Platz nach den Vormittagswettkämpfen reichte das Gesamtergebnis von 3.650 Ringen am Nachmiitag wegen 2 Ringen nicht aus, was für uns den 4. Platz bedeutete. Damit verbleiben wir in der kommenden Saison in der Oberliga Baden und versuchen uns dort zu etablieren bzw. den Klassenerhalt frühzeitig abzusichern. Vielen Dank an der Stelle an die Schützen und Betreuer sowie an die Fans für die tolle Saison!

Türkischer Generalkonsul besichtigt Pforzheimer Schützen-Landesleistungszentrum

Geschrieben von Nezir Beganovic. Veröffentlicht in Berichte.

Hohen Besuch hatte am Samstag die Schützengesellschaft Pforzheim 1450: Der türkische Generalkonsul Serhat Aksen und seine Frau Meltem Aksen aus Karlsruhe ließen sich die Vereinsanlage zeigen. Oberschützenmeister Roland Dupont stellte den Gästen den Verein vor.


Den Kontakt hatte Vereinsmitglied und Jungjäger Ahmed Demiröz hergestellt. Er hofft, dass in der Türkei vergleichbare Anlagen erstellt werden. Die Gäste erfuhren, dass die rund 44.000 Quadratmeter große Vereinsanlage mit 104 Schießständen ausgestattet ist und als Landesleistungszentrum für Baden-Württemberg dient. Als Austragungsort für Deutsche- und Europa-Meisterschaften fand hier im Jahr 2012 sogar die Weltmeisterschaft statt. Eine Holzskulptur vor dem Gebäude erinnert daran. Sämtliche Teilnehmerländer wurden darauf eingraviert.

Die Türkei fehlt, da sie bislang noch keine Teilnehmer entsendet habe, wie Dupont erklärte. Grund seien unterschiedliche Standards. „In der Türkei gibt es viele Jäger und auch viele Wildschweine, weil dort genau das angebaut wird, was die Tiere gerne fressen“, merkte Dupont an. Schwierig sei es, den großen Tieren Herr zu werden, da für die Jäger nicht die entsprechend großen Kaliber zugelassen seien.

Die Gäste probierten ihre Treffsicherheit deshalb nicht nur an der Pistole, sondern auch am Schießstand mit dem flüchtenden Holz-Wildschwein. Generalkonsul Serhat Aksen zeigte zuletzt bei den Wurfscheiben erstaunliches Geschick und traf die fliegenden Tonziele gleich zweimal. „Nein, wir schießen sonst nicht“, verriet Generalkonsul Aksen und beschränkte seine Übungspraxis, lediglich auf seine Militärzeit.

Quelle/Autor: Claudia Keller PZ-News.de:

Neujahrs- und Dreikönigsschießen

Geschrieben von Frank Herholz. Veröffentlicht in Berichte.

Pulverdampf zog wieder über das Gelände, als die Schützengesellschaft Pforzheim wieder ihr jährliches Dreikönigschießen veranstaltete. Wie immer wurde es mit dem Neujahrsschießen zusammengelegt.

Das Neujahrsschießen wird mit Kleinkalibergewehren und –pistolen ausgetragen. Sieger mit dem Kleinkalibergewehr auf 100 m wurde Heinz Baur, der damit eine Ehrenscheibe gewonnen und eine weitere für das nächste Mal stiften darf.

Die Pistolenscheibe auf 25 m Entfernung sicherte sich Stevan Iles, der ebenfalls eine Ehrenscheibe stiften darf.

Das als Kombination von beidem ausgetragene Pokalschießen gewann Karl Winitzki, der ein Jahr lang den nicht gerade kleinen Wanderpokal bei sich zuhause ausstellen darf.

Damen-Pokalschießen 2013

Geschrieben von Silvia Mayer . Veröffentlicht in Berichte.

"Alle Jahre wieder" trafen sich die Damen des SK 13 am Samstag, den 07.12.2013 zum Pokalschießen auf der Anlage der SG Pforzheim.  
Mittlerweile wird diese Veranstaltung von SG Schützinnen dominiert und kann als "internes Schießen" bezeichnet werden.
Gute Laune, super Stimmung und strahlende Gesichter sah man während des Schießens und beim gemütlichen Beisammensein.
Ein tolles Kuchen- und Gebäckbüffet, Kaffee und Glühwein ließen fast keine Wünsche offen.