Dreiwaffenturnier Binau

Geschrieben von Frank Herholz. Veröffentlicht in Berichte.

Dreiwaffenturnier Binau 1Gustav Hörger, Manfred Kunzmann und Frank Herholz machten sich am 17.6.18 auf nach Binau zum Dreiwaffenturnier. Der Name ist zwar nicht korrekt, da es ja nicht drei Waffen sind, aber es ist für uns ein großer Spaß gewesen. Geschossen wurden je 30 Schuß mit der Luftpistole und dem Luftgewehr sowie 30 Pfeile mit dem Bogen. Mit Schießjacken und allem drum und dran war der Kofferraum rappelvoll, als wir in Binau ankamen. Ich war zuletzt 2001 dort, Gustav noch nie, aber er war schon beim Dreiwaffenturnier in Hüffenhardt, das es leider schon seit vielen Jahren nicht mehr gibt. Neuling Manfred, der Bogen und Luftpistole schießt, erzielte mit den beiden Sportgeräten respektable Ergebnisse, mußte aber beim Luftgewehr Abstriche machen. Trotzdem: Der erste Platz für Gustav, der zweite Platz knapp dahinter für mich und der dritte Platz, wiederum knapp dahinter, für Manfred Kunzmann.

Das Dreiwaffenturnier ist eigentlich Teil einer Serie von fünf Dreiwaffenturnieren, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Wer keine Lust hat, überall herumzureisen, kann einzelne Turniere besuchen und wird dann als "Schnupperklasse" gewertet. Wir Pforzheimer, die wir 100 km nach Binau bei Mosbach gefahren sind, haben dort übrigens erfahren, daß etliche Schützen, die normalerweise schießen würden, nach Pforzheim gefahren sind zur Landesmeisterschaft, die am gleichen Tag stattfand. Wir hätten uns unterwegs begegnen können.

thumb Dreiwaffenturnier Binau 2