Die Vorderlader-Landesmeisterschaften sind mit Gold-Silber-Bronze für die SG geschafft!

Geschrieben von Emil Treuer. Veröffentlicht in Abteilung Vorderlader.

Vl-Landesmeisterschaft2016-7Von Freitag bis Sonntag sind 3 intensive Tage vergangen, in denen wir mit dem Leistungsdruck, Technikprobleme und Ankettung mehrerer Wettkämpfe fertig werden sollten.
Im ersten Abschnitt ging es am Freitag Mittag mit den Steinschloss- und Luntendisziplinen los. Diese sind technikseitig die anspruchsvollsten und da versagen schon mal die Sportgeräte ihren konstanten Dienst; Steinwechsel unter Zeitdruck ist angesagt. Kritischer ist es wenn sie gänzlich aussteigen und der Schloss streikt - das ist leider Ebbo passiert. Da muß man schon halb Büchsenmacher halb Tüftler sein wenn die Vorderladerei mit Erfolg gekrönt sein will... So konnte die SG sowohl in Steinschlossgewehr 50m als auch in Steinschlossgewehr 100m keine Podiumsplätze verbuchen: Sybille Schiffler hat konstant den undankbaren 4. Platz in beiden Disziplinen belegt, Harald Lauber den 6. und Eberhard Wind musste wegen Technikprobleme quasi aussteigen. "Quasi" weil er die notwendige Konzentration nicht gefunden hat um erste Plätze mit der Muskete zu schaffen. Die 4. Plätze haben jedoch Sybille angespornt eins draufzulegen - ist sie doch weit gefahren nach Pforzheim, da kann sie doch nicht leer ausgehen: sie erkämpfte sich mit der Muskete einen Podiumsplatz und bekam eine Bronzemedaille.


Unter diesen Umständen hat Ebbo seine Frust abgelegt und nahm sich die schwierige 100m Perkussionsdienstgewehr-Disziplin zu Brust; hier hat er sich zum Landes-Vizemeister katapultiert. Thomas Richter und Harald Lauber hatten stark mit Schmerzen zu kämpfen, sie waren jedoch solidarisch und schossen gleich viele Ringe - aber nicht genug.
Das Glück währte für Ebbo nicht lange, denn er konnte mit dem Perkussionsfreigewehr auf 100m sich nur im Mittelfeld platzieren. Sybille war souveräner aber wieder mit dem undankbaren 4. Platz belohnt, nur 1 Ring vom Podium entfernt...
Und so kommen wir zur meistgeschossenen VL-Langwaffendisziplin: Perkussionsgewehr 50m. Hier haben sich auch die Kurzwaffenschützen versucht, aber nicht viel erreicht: Emil Treuer musste kurzerhand sein Schloß instandsetzen und konnte nur Mittelfeld belegen (nicht nur wegen dem Schloß). Dafür war aber die SG sonst richtig erforgreich: Gerhard Homma hat einen 7. Platz belegt, Sybille konnte eine Bronzemedaille einheimsen und Ebbo hatte die gleiche Ringzahl mit dem Landesmeister und den Drittplazierten erreicht - im Übrigen sehr schöne 143 Ringe - seine Silbermedaille wurde über Zentrumsmilimeter bei gleicher Anzahl 10er entschieden... so spannend kann es werden!!!
Die Spannung ging über auch in den dritten Wettkampfstag, wo die gleiche Situation aufkam: im Perkussionsrevolver erreichten die drei Erstplazierten die gleiche Ringzahl: Emil Treuer hat die besten 10er geschossen und entschied für sich die goldene Farbe der Medaille und den Landesmeistertitel. Bodo Binder und Peter Voitl konnten sich im unteren Mittelfeld platzieren, während Nezir Beganovic in einer ähnlichen Situation gleicher Ringzahl mit seinen Konkurrenten Martin Kloke und Torsten Dell zum undankbaren 4. Platz gedrückt wurde. In dieser Disziplin konnte sich die SG Mannschaft bestehend aus Nezir, Emil und Bodo auch auf dem Podium mit Bronzemedaillen wiederfinden.
Und damit nicht nur eine SG Vorderladermannschaft auf dem Podium ist sondern gleich zwei, haben Emil, Bodo und Ulli mit der Perskussionspistolenmannschaft es eingerichtet auch hier Bronzemedaillen für die SG zu kassieren. In dieser meistgeschossennen Vorderlader-Disziplin ist die Konkurrenz sehr stark; so konnten sowohl Emil Treuer als auch Sonja Mayer nur undankbare 4. Plätze belegen. Bodo und Jürgen Pfrommer mussten sich mit dem 7. Platz und Ulli Kubitza mit dem Mittelfeld zufrieden geben.
Die Steinschlosspistole als technisch anspruchsvollste forderte die Schützen schwer; dass sie auch als erste Disziplin der VL-Landesmeisterschaft geschossen wurde trug auch dazu bei, dass die Nerven blank lagen. So konnte Emil nur den 5. Platz erreichen - immerhin gleiche Ringzahl mit Kai Schlünz - und Bodo nur den 9. Platz. Ebbo hat als letzer nach seinen ersten Gewehrdiziplinen geschossen und war erschöpft, konnte folglich nicht mehr viel erreichen.
Ursprünglich wollten Emil und Bodo mit der gleichen Luntenpistole schiessen, es wurde jedoch nur ein Durchgang genehmigt. Daher standen sie vor der Wahl die Pistole abwechselnd in 30 Minuten zu teilen oder eine zweite zu beschaffen. So hat man die bessere Wahl getroffen: Bodo hat sich kurzerhand eine Gekauft und gleich versucht sie im Wettkampf einzuschiessen und Emil konnte seine 13 Schuß bei glimmender Lunte in Ruhe abgeben und die zweite Goldmedaille holen: für sich und die SG!

Bei einer Bilanz von 2 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille für einzelne Schützen sowie 2 Mannschaftsbronzemedaillen für 12 SG Teilnehmer kann die SG wirklich stolz sein - Wünsche des Erfolgs sollen den 6 Qualifizierten für die Deutschen Meisterschaften hiermit auf dem Weg gegeben werden!

Freundlichen Schützengruß,
Emil Treuer